Collaboration – ortsunabhängige Zusammenarbeit

Gemeinsam an Projekten arbeiten, unabhängig vom Standort der Beteiligten, das ist heute keine Zukunftsmusik mehr. Die hybride Arbeitsweise sehen zwar viele Unternehmen als Herausforderung, doch mithilfe von Videokonferenzen und Collaboration-Tools können Sie Distanzen überwinden und mit Teams, Mitarbeitern und Geschäftspartnern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten.


Virtuelle Zusammenarbeit

Machen Sie Ihr Unternehmen Hybrid-Work-Ready

Die hybride Arbeitsform hat sich in vielen Unternehmen fest etabliert. Ein Teil der Mitarbeiter arbeitet im Home Office, ein anderer Teil im Büro. Doch auch wenn diese Arbeitsweise viele Vorteile mit sich bringt, gibt es doch auch gewisse Nachteile: Durch den geringeren Austausch untereinander leidet oft die Performance und die Produktivität. Doch das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen Lösungen auf, wie Sie trotz Distanz produktiv zusammenarbeiten können.

Unter „Collaboration“ verstehen wir die standortübergreifende Zusammenarbeit in Verbindung mit Entfernungsüberbrückung per Videokonferenz. Deshalb ist die wichtigste Basis hierfür eine Kommunikationsplattform wie beispielsweise MS Teams, Zoom, oder Webex. Da diese cloudbasiert sind, haben Nutzer die Möglichkeit, überall und von jedem Gerät aus an Gruppen- und Einzelchats, sowie Audio- und Videokonferenzen teilzunehmen.

Erweitert werden die Kommunikationsdienste mit Anwendungen wie Content-Sharing, Whiteboarding und Annotations-Tools. Dadurch können verteilte Teams Dateien und Dokumente austauschen, teilen und gemeinsam und in Echtzeit an ihnen arbeiten.

Ohne diese Lösungen wäre es wohl kaum einem Unternehmen in den letzten zwei Jahren gelungen, die Zusammenarbeit im Unternehmen fortzuführen. Doch so sehr es Technologien dieser Art auch ermöglichen, Mitarbeiter, egal wo sie sich befinden, zusammenzubringen, so bleibt der inspirierende Austausch untereinander beim Arbeiten im Home Office leider oft auf der Strecke.

Die Zusammenarbeit im Konferenzraum ist dagegen einfach unschlagbar; die Motivation der Teilnehmer ist größer, die Kommunikation intensiver, die Diskussion lebhafter und das Ergebnis am Ende besser.

Daher sind viele Unternehmen äußerst bestrebt darin, ihre Meeting- und Konferenzräume für „die Zeit danach“ wieder in Schwung zu bringen und mit neuer Technik auszustatten. Die bestehende Kommunikationsplattform soll sich dabei sowohl problemlos in den Konferenzraum integrieren lassen, als auch den Mitarbeitern im Home Office und anderen Standorten die Möglichkeit bieten, aktiv an gemeinsamen Meetings teilzunehmen.

Passende Hardware für Ihre UCaaS-Lösung zu finden, ist nicht schwer: Viele Videokonferenzhersteller bieten bereits vorkonfigurierte Geräte für die gängigsten Plattformen an. Die Auswahl an Lösungen reicht von einfachen Videobars mit integrierter Kamera und Mikrofon, über kollaborative Multitouch-Displays inklusive Audio- und Videofunktionen, bis hin zu kompletten Raumsystemen mit Mini-PC, Kameras, Mikrofonen, Lautsprechern und intuitivem Touchpad zur Steuerung der Technik.

DEKOM ist ein langjähriger Spezialist im Bereich Unified Communication & Collaboration und liefert Ihnen Konzepte, Lösungen und die nötige Hardware, die Sie brauchen, um Ihr Unternehmen Hybrid-Work-Ready zu machen.

Kostenlose Beratung


»Collaboration ist das Wort für die fantastischen Ergebnisse, die Menschen schaffen,
wenn sie mit guter Technik unterstützt zusammenarbeiten.«

Simon Härke, CEO, DEKOM AG


Mehr Interaktion im Konferenzraum

Gestalten Sie Meetings spannender und produktiver – mit Collaboration-Tools

Der Konferenzraum steht im Mittelpunkt eines jeden erfolgreichen Meetings und beinhaltet eine Menge Technik, die perfekt aufeinander abgestimmt ist. Dazu gehören neben einer Kommunikationsplattform und verschiedenen Zubehörgeräten für Bild und Ton auch entsprechende Collaboration-Tools für die interaktive Zusammenarbeit. Diese ermöglichen es Teams, gemeinsam an Dateien zu arbeiten, ihre Gedanken zu skizzieren, Ideen festzuhalten und Dokumente auszutauschen.



Konferenzräume mit WOW-Effekt

Der teuerste Konferenzraum ist der, der nicht genutzt wird. Wir sorgen dafür, dass sich Ihre Mitarbeiter dort gerne aufhalten. Bei uns bekommen Sie Konzepte, Lösungen, Ideen und alle notwendige Hardware geliefert und installiert, um Ihren Konferenzraum bestmöglich für „die Zeit danach“ auszustatten – ohne Medienbrüche, ohne Ihre Büroplattform zu verlassen. Kontaktieren Sie unsere Experten und starten Sie mit DEKOM ins "New Work".

Kostenlose Beratung


BIM (Building Information Modeling)

Konzeption, Planung und Realisierung von Bauprojekten

Eine großartige Möglichkeit der Zusammenarbeit bietet die BIM-Methode. Mit BIM können Infrastrukturprojekte und andere Bauvorhaben virtuell geplant, strukturiert und umgesetzt werden, während alle Planungsbeteiligten kontinuierlich in alle Prozesse mit eingebunden werden.

Dabei wird mithilfe der BIM-Software ein virtuelles 3D-Modell erstellt, das die Koordination und Simulation von Abläufen und Bauphasen während des gesamten Lebenszyklus eines Projektes ermöglicht – von der Planung, über den Entwurf, bis hin zum Bau, dem laufenden Betrieb und der Wartung. So können Fertigstellungszeiten besser berechnet, Fehlerquellen im Vorwege aufgespürt, und die Kosten transparenter abgebildet werden. Auch nach der Fertigstellung des Projektes können Bewirtschaftung, Wartungsintervalle und Störungsfälle über die BIM-Methode abgebildet und dokumentiert werden.

Mehr erfahren