Cisco Spark Board vereint Whiteboard, Videokonferenz und Collaboration

Cisco Spark Board Touchdisplay integriert Videokonferenzsystem, digitales Whiteboard und Groupchat, und verwandelt Meetings in Collaboration Sessions.

Cisco Spark Board Meeting
01.02.2017 -

Bereits mit der Veröffentlichung der Spark App von Cisco setzt das IT-Unternehmen sehr stark auf komplett vernetzte Collaboration. Neben der Spark-Software und Spark-Endgeräten wie der DX80, hat nun auch die passende Konferenzraum-Hardware Einzug auf dem Markt gefunden: Das Spark Board vereint alles, was in einen Konferenzraum gehört und bietet in Verbindung mit dem Spark-Client flexibles Teamworking von jedem Gerät aus, ob Handy, Tablet oder Recher oder Konferenzraum. Es ist zu jeder Zeit möglich, eine 1-to-1-Chat-Session oder einer Group-Chat-Session in eine Whiteboard-Session mit oder ohne Videokonferenz eskalieren zu lassen. Mit der All-in-One Lösung von Cisco hat man Chat, Group-Chat, Chat mit persistenten Dokumenten, Audiocalling, Audiokonferenz, Videocalling, Videokonferenz und Whiteboard-Multipoint-Sessions - alles aus einer Hand.

„Aufgrund der Tatsache, dass in Meetings auf verschiedene Medien und Tools zurückgegriffen wird, würden viele Team-Meetings ineffizient ablaufen - mit Spark und vernetzten Endgeräten wie dem Spark Board hat man alle Tools einschließlich aller Dokumente überall und sofort dabei“, sagt Cisco. Viel alltägliches Fachwissen liegt in Email-Verläufen begraben und ist schwer auffindbar. Über die Spark App kann sich zu jeder Zeit in das Meeting seiner Kollegen oder Business-Partnern eingewählt werden, sodass die Grenzen zwischen virtuellen und physischen Meetings schwinden. Abteilungen, Projekt- oder Wissengruppen sind somit immer up-to-date, stets auf dem gleichen Wissensstand und können jederzeit jeden Kommunikationskanal gemeinsam benutzen.