SMART Room System für Microsoft Lync mit neuen Features

SMART Technologies Inc. kündigt mehrere neue Ergänzungen zum SMART Room System für Microsoft Lync an: Zu den Verbesserungen zählen u.a. Interactive Sharing, Unbound Workspace, die Integration der SMART Meeting Pro Software (Personal Edition) sowie neue Display-Größen und Kombinationen. Die Ergänzungen wurden erstmalig auf der Microsoft Lync-Konferenz 2014 in Las Vegas enthüllt.

Smart Room System for Microsoft Lync
20.02.2014 -

Freie Interaktion

SMART verändert Lync-Besprechungen: Mit der Einführung von Interactive Sharing haben Anwender jetzt die Möglichkeit, jegliche Inhalte ohne Maus oder Tastatur direkt auf dem Display zu bearbeiten. Die Multi-Touch-Funktionen ermöglichen eine natürliche Interaktion mit jeder Anwendung und ermöglichen Kollaboration auch mit vertrauten Programmen. In Verbindung mit der Collaboration-Software SMART Meeting Pro PE können Anmerkungen nun nicht mehr nur in Microsoft PowerPoint oder Lync Whiteboard, sondern auch in Anwendungen wie Word, Excel oder in PDF-Dateien gemacht und direkt gespeichert werden. SMART Meeting Pro umfasst auch Unbound Workspace, eine Whiteboard-Anwendung, die das Schwenken und Zoomen in Details komplexer Inhalte ermöglicht. Kein anderes Lync-System bietet dieses Feature.

 

Große Auswahl für verschiedene Raumgrößen

Das SMART Room System wurde ursprünglich für drei Raumgrößen mit jeweils 70"- oder 84"-Displaykombinationen angeboten, nun kommen zwei Optionen mit Single- oder Dual-55"-Displays für eine noch größere Auswahl hinzu. SMART bietet damit als einziger Anbieter ein Lync-System für Räumlichkeiten von 15-100 qm bzw. 2-16 Personen an.

Ein maßgeschneidertes SMART Room System für Microsoft Lync umfasst jeweils ein oder mehrere SMART Board Interactive Displays, Codec, Kamera, Lautsprecher, eine Steuerungskonsole sowie Tisch-Mikrofone. Die neuen 55"- Displays werden voraussichtlich Ende Februar, Interactive Sharing und die Integration von SMART Meeting Pro Personal im Juni 2014 erhältlich sein.