Flugverkehrschaos: DEKOM (vormals ViDOFON) verzeichnet dreimal höhere Nachfrage nach Videokonferenzen

Der Vulkanausbruch in Island legt den Flugverkehr in ganz Europa lahm. Viele Geschäftsreisen können jedoch durch Videokonferenzen ersetzt werden. Dieser Kosten und Zeit sparenden Alternative werden sich nun auch Unternehmen bewusst, die für die kommenden Tage Geschäftsreisen zu Meetings per Flugzeug planen und feststellen, dass sie sich aufgrund des immer noch bestehenden Flugverbotes um andere Möglichkeiten bemühen müssen, ihre Termine einzuhalten.

Cloud after Icelandic Volcano
21.04.2010 -

ViDOFON, der Spezialist für visuelle Kommunikation, verzeichnet aufgrund dessen eine dreimal höhere Nachfrage nach Videokonferenzlösungen. Angefangen bei Mieten für Ad-hoc-Konferenzen, über kleinere Raumsysteme bis hin zu großen Telepräsenzlösungen für international agierende Konzerne, erstrecken sich die Anfragen über sämtliche Branchen hinweg.

„Viele Unternehmen erkennen ihre Abhängigkeit vom Flugverkehr und beugen nun mit einer Investition in Videokonferenz vor, um die Geschäftskontinuität beizubehalten", so Jörg Weisflog, Vorstand ViDOFON AG.

Viele international tätige Unternehmen nutzen bereits Videokonferenz, jedoch finden sie im Mittelstand immer noch kaum Einsatz. Das aktuelle Flugverbot macht auf verpasste Chancen aufmerksam, die sich auf die Nachfrage nach Videokonferenzen niederschlagen.

ViDOFON bietet als Partner für visuelle Kommunikation HD Videokonferenz, Videokonferenznetzwerke, Infrastruktur, Telepräsenz, Managed Services und Unified Communications. ViDOFON AG hat in über 47 Ländern erfolgreich mehrere Tausend Videokonferenz-Lösungen realisiert, Videokonferenz-Infrastruktur geplant und umgesetzt. Full-Service und technische Wartung der Systeme durch die betriebseigene Serviceabteilung garantieren höchste Kundenzufriedenheit.

Die Vorteile von Videokonferenz liegen auf der Hand:

  • Unabhängigkeit vom aktuellen Flugverbot
  • Optimale Ressourcennutzung
  • Reduzierung der Reisekosten
  • Reduzierung des Produktivitätsausfalls der Mitarbeiter
  • Verbesserung der Arbeits- und Lebensqualität
  • Wertvoller Beitrag für den Umweltschutz

Über ViDOFON:

DEKOM AG (vormals ViDOFON AG) ist ein weltweit agierender und führender Anbieter von Video-, Audio- und Datenkonferenzlösungen. Von multinationalen Konzernen, staatlichen Institutionen und mittelständischen Betrieben bis zu Kleinunternehmen und Homeoffices - DEKOM (vormals ViDOFON) hat in den vergangenen Jahren mehrere Tausend Videokonferenz-Systeme in 47 Ländern implementiert.

DEKOM (vormals ViDOFON) bietet anwenderfreundliche, individuelle Lösungen zur Teilnahme an Videokonferenzen mit der größtmöglichen Investitionssicherheit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dekom.de oder +49-40-80 81 81-100.

Pressekontakt:

Silvia Hartan

DEKOM AG (vormals ViDOFON AG)

Tel.: +49-40-80 81 81-117

E-Mail: s.hartan@vidofon.de