Die WM ruft – wir rufen zurück!

Hamburg, Berlin (sha) Alle zwei Jahre veranstaltet der Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die AHK-Weltkonferenz in Berlin. Zu dieser Konferenz kommen alle Geschäftsführer der 80 Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) mit 120 Standorten weltweit zusammen, um Erfahrungen auszutauschen. und über die strategische Ausrichtung des AHK-Netzes zu diskutieren.

AHK Logo
27.07.2010 -

Die AHK-Weltkonferenz 2010 fand vom 07. bis 9. Juni 2010 statt. So kurz vor dem Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika war es dem Geschäftsführer der AHK Südliches Afrika in Johannesburg, Matthias Boddenberg, nicht möglich, persönlich an der Konferenz teilzunehmen.

Man wandte sich an DEKOM (vormals ViDOFON), den Spezialisten für visuelle Kommunikation, um Herrn Boddenberg „einzufliegen". Vor Ort in Johannesburg existiert zwar ein Videokonferenzsystem, jedoch gehört dies noch einer älteren ISDN-Generation an, das zwar Videokommunikation ermöglicht, aber weder High-Definition Qualität liefern noch eine zuverlässige Verbindung halten kann.

„Gerade bei längeren Videokonferenzen ist eine zuverlässige Technik und sehr gute Bildqualität von besonderer Bedeutung, denn alles andere vermindert schnell die Konzentrationsfähigkeit", so Arwed Plate, VP Sales der ViDOFON AG und betont damit, dass High Definition eine Bildqualität liefert, womit man schnell vergisst, dass man eigentlich nur per Video dabei ist.

Aufgrund der relativ kurzen Realisierungsphase vermied es DEKOM (vormals ViDOFON), ein Mietsystem von Hamburg nach Johannesburg zu schicken, um die Veranstaltung nicht durch unvorhergesehene Einfuhrverzögerungen zu gefährden. Man entschied sich kurzerhand dafür, zusammen mit dem Hersteller und Partner LifeSize Communications in Johannesburg ein Büro zur Verfügung zu stellen. Hier konnte sich AHK-Geschäftsführer Boddenberg mit einem LifeSize High Definition System in Berlin einwählen und in absolut bester Übertragungsqualität an der Konferenz teilnehmen.

„Dass Herr Boddenberg so unkompliziert bei der Konferenz dabei sein konnte, bestätigt uns, dass Videokonferenzen für die globale Kommunikation ein enorm wichtiger Faktor sind und dass wir mit ViDOFON einen kompetenten Spezialisten an der Seite hatten", so Dr. Axel Nitschke, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Bereichsleiter International | AHK des DIHK.

Über DEKOM  (vormals ViDOFON):

DEKOM AG (vormals ViDOFON AG) ist ein weltweit agierender und führender Anbieter von Video-, Audio- und Datenkonferenzlösungen. Von multinationalen Konzernen, staatlichen Institutionen und mittelständischen Betrieben bis zu Kleinunternehmen und Homeoffices - DEKOM  (vormals ViDOFON) hat in den vergangenen Jahren mehrere Tausend Videokonferenz-Systeme in rund 47 Ländern implementiert.

DEKOM (vormals ViDOFON) bietet anwenderfreundliche, individuelle Lösungen zur Teilnahme an Videokonferenzen mit der größtmöglichen Investitionssicherheit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dekom.de oder +49-40-80 81 81-100.

Über DIHK:

Als Dachorganisation der 80 deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) vertritt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) im Auftrag und in Abstimmung mit den IHKs die Interessen der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen.

Die außenwirtschaftlichen Beziehungen der deutschen Wirtschaft fördern in 80 Ländern an 120 Standorten weltweit die Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs).

Im Unterschied zu anderen Organisationen der Wirtschaft, besonders den Branchenverbänden, repräsentiert die IHK-Organisation das wirtschaftliche Gesamtinteresse auf der Grundlage einer breiten Unternehmerschaft: 3,6 Millionen gewerbliche Unternehmen sind gesetzliche Mitglieder der IHKs. Das macht die IHK-Organisation unabhängig von Einzelinteressen und schafft ein besonderes Gewicht gegenüber politischen Instanzen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dihk.de und www.ahk.de.