AMX Enova DGX Multiformat-Kreuzschienensystem

Zentrales AV-Management für Konferenzräume, große Auditorien, Leitstellen und Universitäten.

AMX Enova DGX
13.09.2013 -

Die Enova DGX-Serie von AMX mit integriertem Controller und Ethernet-Switch verwaltet und verteilt analoge und digitale Video- und Audiosignale, einschließlich HDCP-geschütztem Inhalt. Die Anforderung an die Verfügbarkeit der Medientechnik steht mittlerweile nach der IT im Mittelpunkt des Anwenders.

Speziell für Umgebungen mit hoher Verfügbarkeitsanforderung entwickelt, sind nicht nur die serienmäßig redundant eingebauten Netzteile der Enova DGX, sondern auch die einzelnen Module hot swappable, d.h. dass die Module im laufenden Betrieb ausgetauscht oder sogar erweitert werden können. Dieses Merkmal ist bei vielen Installationen von enorm wichtiger Bedeutung, da somit maximale Verfügbarkeit und minimale Wiederherstellungszeit gewährleistet werden kann.

Ein Anwendungsbeispiel dazu wäre ein Konferenz- und/oder Schulungszentrum, bei dem aus Kostengründen mehrere Räume oder Sääle über ein zentrales Gerät angeschlossen sind. Die einzelnen Ein- und Ausgangskarten (HDMI, DVI, DXLink-Twisted Pair, DGX Fiber oder Audio) passen in jedes der 4 Enova DGX-Gehäuse und können flexibel eingesetzt und ausgetauscht werden. Dadurch können die Kosten für Ersatzteilvorhaltung auf ein Minimum begrenzt werden. Für Endkunden schlägt sich dies durch massive Senkungen der operativen Kosten nieder.

Die bei der Enova DGX eingesetzte Technologie der neuesten Generation ermöglicht eine äußerst kompakte Bauform. So ist das Gehäuse der DGX 32 nur 6 Höheneinheiten (HE) hoch. Daher kann existierende, veraltete Technik ohne große Umbauarbeiten durch die Enova DGX ersetzt werden. Im Technik-Schrank sorgt die Enova DGX für bessere Übersichtlichkeit, da externe PoE-Umsetzer sowie die zugehörigen Unmengen an Verbindungskabeln zur Stromversorgung der über Twisted Pair angeschlossenen Transmitter oder Receiver nicht benötigt werden. 

Abgerundet wird die Funktionalität durch SmartScale: Statt Verwendung einer starren Lookup-Tabelle, in der die häufigsten Video-Parameter eingetragen sind, werden die Eingangssignale unterschiedlicher Quellen durch echtes EDID-Management konvertiert. Die SmartScale-Technologie reagiert für jeden einzelnen Ausgang automatisch (natürlich auch pro Port deaktivierbar durch den pass-through-Mode) auf die vom jeweiligen Display ausgegebenen EDID-Informationen und optimiert anschließend die Videoauflösung und Videoparameter für jedes einzelne Display, wobei jede Quelle mit ihrer maximalen Bildqualität einspeisen kann. Erst dadurch wird ein echter Plug-and-Play-Betrieb ermöglicht. Die Enova-Technologie setzt damit dem Thema größte gemeinsame Auflösung bei Videokreuzschienen ein Ende und sorgt für maximalen Bildgenuss.

  • HDMI/HDCP-Kompatibilität: Durchgehende Verteilung von HDMI-Signalen mit HDCP; durch InstaGate Pro-Technologie so einfach wie die Analogtechnik ohne Unterbrechungen oder zeitweise Einschränkungen der maximalen Anzahl von Endpunkten.
  • AV und Steuerung über ein Twisted Pair Kabel: Verteilt analoge und digitale Video- und Audiodaten einschließlich HDCP-geschütztem Inhalt, sowie zusätzlich Steuerung, Ethernet und Stromversorgung bis 100m über ein einziges Standard Twisted-Pair-Kabel.
  • Integrierter NetLinx Controller und 64-Port Ethernet-Switch: Alle angeschlossenen Signale und Wiedergabegeräte können gleichzeitig verwaltet, überwacht und gesteuert werden. Integrierter Controller bringt Steuerung zu jeder Quelle bzw. Senke. Integrierter 64-Port-Ethernet-Switch bringt Netzwerkanschluss zur Quelle bzw. Senke
  • 4HE oder 6HE Gehäuse: Nur halbe Einbauhöhe gegenüber vergleichbaren Produkten.
  • Ein- und Ausgangskarten im laufenden Betrieb tauschbar
  • Minimale Wiederherstellungszeit nach Kartentausch durch zentrale Speicherung der Konfiguration
  • Standardmäßig redundante Netzteile (hot swappable)
  • Prädestiniert zum Einsatz bei hoher Verfügbarkeitsanforderung