Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich.

Es wird vom Hersteller nicht mehr geliefert. Das Nachfolgeprodukt ist Barco CSE-200.

Barco ClickShare Mini

Barco ClickShare verbindet Laptops und mobile Geräte mit nur einem Knopfdruck drahtlos mit der Videotechnik des Konferenzraums. Mit dem neuen Barco ClickShare Mini (CSM-1) bietet Barco dieses grundlegende Erlebnis jetzt zu einem günstigeren Preis – und richtet sich damit speziell an die Anforderungen kleinerer und mittlerer Besprechungsräume. 

Es kann über HDMI oder VGA an einen Flachbildschirm oder einen Projektor angeschlossen werden und zeigt Full-HD-Inhalte an und ist voll kompatibel mit den ClickShare-Buttons und den kostenlosen Apps für iOS und Android.

Benutzer, die ihre Präsentation auf dem großen Anzeigegerät des Konferenzraums darstellen möchten, schließen einfach einen Button an ihren PC oder MAC an. Sie starten die Anwendung, klicken auf den ClickShare Button und sofort wird die Darstellung ihres Desktop drahtlos an das große Visualisierungssystem übertragen.

Dynamische Inhalte von iPads und iPhones können mit dem optionalen Barco ClickShare Link angezeigt werden. Ein über den Link angeschlossenes iPad verhält sich wie ein zusätzlicher Laptop. Allerdings erlaubt der ClickShare Link lediglich das Streamen von Videos, nicht aber von Ton. Eine direkte Verbindung vom Ipad, Iphone oder Android ist eingeschränkt auch mittels der kostenfreien ClickShare-App möglich.

Das Barco ClickShare Mini-Set besteht aus zwei USB­-betriebenen Geräten („ClickShare Buttons“) und dem Grundgerät, der Base Unit. Bis zu sechs zusätzliche Buttons können separat erworben und mit jeder Base Unit gepaart werden, sodass maximal acht gleichzeitige Verbindungen möglich sind. Im Gegensatz zum großen Barco ClickShare Classic-System (CSC-1) können hierbei jedoch nicht vier, sondern nur jeweils ein Benutzer Inhalte auf dem Bildschirm präsentieren.


Barco ClickShare Mini

„Eine E-Learning Plattform bietet den Vorteil, dass die Studenten einen sehr einfachen und direkten Zugang zu den Aufzeichnungen haben.“

Prof. Dr. Sönke Knutzen
Vizepräsident Lehre, Technische Universität Hamburg-Harburg