Medien, Sport & Kultur

Videkonferenz-Katalog

DEKOM Katalog

Bestellen Sie den neuen Katalog zur audiovisuellen Kommunikation kostenlos!


Jetzt anfordern!

Ob Mehrzweckhalle, Museum, Theater oder Tierpark - jeder Veranstaltungsort stellt eine besondere Herausforderung dar und bedarf eines individuellen, medientechnischen Konzepts. Ob Pressekonferenz mit Sprachunterstützung oder Personenleitsystem - wir haben die passende Technik für Sie.

Für optimale Steuerung und Ergonomie, für bestmögliche Qualität, für maximalen Erfolg. Für die Münchener Allianz Arena, wie für das Berliner Olympiastadion.

 

Einsatzgebiete:


Kurz zusammengefasst:

  • Soundprozessoren für echofreie Tonausgaben
  • Rückkopplungsfreie Lautsprechersysteme

Telefonkonferenz- & Besprechungsräume

Konferenzen in höchsten Tönen

Redaktionskonferenzen sind ein wichtiger Bestandteil journalistischer Arbeit. Um gemeinsam Themen zu besprechen und Schlagzeilen zu diskutieren, kommen in Chef- und Lokalredaktionen Telefonkonferenzsysteme zum Einsatz, die sich zu gemeinsamen Konferenzen zusammenschalten lassen.

Hochwertige Mikrofonanlagen ermöglichen in Verbindung mit Sound-Prozessoren sowohl eine echofreie Tonausgabe im Raum selbst als auch eine höchstwertige Tonübertragung zu externen Teilnehmern. Die Tonwiedergabe erfolgt dabei über rückkopplungsfreie Lautsprechersysteme.


Mehrzweckhallen

Auf die Technik kommt es an

Für exzellenten Hörgenuss und beste Sprachverständlichkeit auf Veranstaltungsflächen in Hallen, Stadien, Theatern und Arenen greifen unsere Audiospezialisten auf die Line Array-Technik zurück.

Mit dieser Technologie können auch große Räume mit nur wenigen Lautsprechern beschallt werden. So erreicht man bei ausreichend hohem Schallpegel eine nahezu interferenzfreie, gleichphasige Beschallung, die sogar für Auditorien mit zigtausend Besuchern ausreicht. Entsprechend kommt diese bemerkenswerte Art der Lautsprechertechnik auch bei Liveveranstaltungen gerne zum Einsatz.

Kurz zusammengefasst:

  • Exzellenter Hörgenuss durch Line Array-Technik
  • Interferenzfreie, gleichphasige Beschallung

Kurz zusammengefasst:

  • Personenführungsanlagen
  • Bereitstellung barrierefreier Informationen
  • Einsatz modernster RFID-Technologie

Museen

Immer auf dem rechten Weg

Informations- und Leitsysteme gehören für große Museen zur Standardausstattung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Bereitstellung barrierefreier Informationen für blinde, sehbehinderte, hörgeschädigte und taube Menschen.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Personenführungsanlagen sind jedoch nahezu unerschöpflich: Entwerfen Sie individuelle Touren zur einfachen Aktualisierung und Veröffentlichung über Apps oder mobile Browser, füllen Sie verschiedenste Räume dank modernster RFID-Technologie mit Multimedia-Inhalten, die auf einem PDA automatisch oder manuell ausgelöst werden, bereichern Sie Routen mithilfe eines GPS-Guides individuell und zielgruppengerecht um interessante Hintergrundinformationen - wir haben nicht nur für jeden Bedarf das passende System, sondern erstellen auf Wunsch auch gleich Ihre multimedialen Inhalte.


Theater

Für die perfekte Show

Theater sind wahre Spielwiesen der Medientechnik: Die Inspizientenanlage mit einer Mediensteuerung - auf Wunsch auch redundant ausgeführt - als zentrales Element und einem gekoppelten Touchpanel als Bedieneinheit, die integrierte Intercom-Anlage zur Kommunikation mit allen an der Aufführung beteiligten Personen, Mithöranlagen, Regieraumausstattung ...

Dabei steckt der Teufel im Detail: Die Qualität einer Mithöranlage beispielsweise wird zum einen durch die Mikrofontechnik, zum anderen durch das Routing der Signale in Abhängigkeit von der Veranstaltung bestimmt. So wird zum Beispiel bei einer Probe eine andere Mikrofonsumme auf die Anlage geschaltet als bei einer Aufführung. Alle Komponenten und Systeme im Inspizientenpult werden deshalb über strukturierte Verkabelung mit den Technikzentralen gekoppelt. So ist es mit wenig Aufwand möglich, das Inspizientenpult für Proben oder unterschiedliche Bühnenbilder an unterschiedlichen Orten anzuschließen.

Kurz zusammengefasst:

  • Intuitive Mediensteuerung
  • Integration von Intercom- und Mithöranlagen
  • Ergonomische Ausstattung von Regieräumen

Kurz zusammengefasst:

  • LWL-basierte Systeme für lange Signalübertragungsstrecken
  • Steuerung über Mediensteuerung mit Touchpanels
  • Robuste Anschlusspunkte für wetterunabhängige Funktionalität

Stadien

Höchste Signalqualität auch über lange Strecken

Medientechnische Anlagen in Stadien zeichnen sich durch viele Quellen, viele Senken und lange Signalübertragungsstrecken aus. Lange Signalübertragungsstrecken können mit LWL basierten Systemen in hoher Qualität überwunden werden. Ein Management-System für viele Quellen und Senken ist individuell an die Anforderungen angepasst.

Zur Steuerung solcher Systeme setzen wir Mediensteuerungen mit Touchpanels ein. Auf den Touchpanels kann mittels Grafik die Bedienung vereinfacht dargestellt werden. So ist es möglich, dass derart komplexe Anlagen auch von wechselndem Bedienpersonal bedient werden können.

In Stadien sind aufgrund der unterschiedlichen Nutzung viele Anschlusspunkte für die verschiedenen Signalarten zu integrieren. Diese Anschlusspunkte sind sehr robust, da sie wetterunabhängig funktionieren müssen. Dabei ist der Aufbau der Anschlusskästen entscheidend. Selbstverständlich müssen die Kästen bei angeschlossenen Kabeln geschlossen werden können.