Forschung, Bildung, Justiz & Politik

NEU!
Videokonferenz-Testbericht
2016/2017!

Jetzt anfordern!

Wo immer didaktisch und publikumswirksam kommuniziert werden muss, sind Unternehmen und Einrichtungen auf professionelle Medientechnik angewiesen. Vor allem in Wissenschaft und Verwaltung ist ihr Einsatz kaum mehr wegzudenken.

Vom Präsentations- und Schulungsraum bis zum Hör- und Plenarsaal statten wir Auditorien jeglicher Art zukunftsweisend aus. Dazu zählt nicht nur die Installation professioneller Beschallung, Beleuchtung oder didaktischer Geräte. Auch die Realisierung technischer Highlights wie displaygestützter Votingsysteme, automatischer Kameraverfolgungen und sprachunterstützter Liveübertragung ins LAN, Internet oder an externe Standorte mit modernster Videokonferenztechnik gehört zu unserem Repertoire.

 

Einsatzgebiete:


Kurz zusammengefasst:

  • im Boden integrierte Druckpunkte
  • Signalübertragung über Mediensteuerungssystem
  • volle Bewegungsfreiheit für Referenten

Lösungen für Präsentationsräume

Automatische Kameraverfolgung der Referenten

Bei Videokonferenzen in Präsentationsräumen stehen wir vor der Herausforderung, den Referenten nicht nur in der Kameratotalen zu übertragen. Um Vorträge auch für Videokonferenzteilnehmer spannend und lebendig zu gestalten, muss die Systemkamera den Referenten auch in Bewegung erfassen. 

Aus diesem Grunde wurde ein System entwickelt, welches eine automatische Kameraverfolgung des Referenten sicherstellt. Der Boden vor der Tafel wird mit Kontaktmatten ausgelegt, die die Bewegung des Referenten über Druckpunkte registrieren. Tritt der Referent nun auf einen dieser Punkte, werden diese Signale von einem Mediensteuerungssystem ausgewertet und über das Videokonferenzsystem an die Kamera weitergegeben. Die Kamera folgt automatisch diesen Signalen und der Referent muss sich keine Gedanken machen, ob er noch "im Bilde" ist.


Lösungen für Auditorien & Hörsäle

Vernetztes Lernen als neuer Standard

Vernetztes Lernen wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Aus diesem Grund setzen immer mehr Hochschulen auf den Einsatz von Videokonferenzsystemen in Kombination mit Content Servern. Dies ermöglicht eine Übertragung der Lerninhalte per Videokonferenz in einen weiteren Hörsaal und das gleichzeitige Aufnehmen dieser Konferenz. Lehrende und Lernende, die sich an unterschiedlichen Standorten befinden, können so auf unkomplizierte Weise zusammengebracht werden.

Durch Verwendung einer Doppelprojektion werden sowohl die Gegenstelle als auch die Präsentation des Dozenten dargestellt. Funkmikrofone für den lokalen Dozenten, aber auch für das Auditorium, ermöglichen die Sprachübertragung. Die Audiosignale werden per digitalem Sound-Prozessor (DSP) so aufbereitet, dass eine gleichzeitige Wiedergabe im Hörsaal und auf der Videokonferenzgegenseite erfolgt. Die Videokonferenzlösung wird üblicherweise zukunftssicher für Full-HD-Übertragung ausgelegt. Verschiedene Kameras im Raum ermöglichen verschiedene Blickwinkel im Hörsaal zur Bildübertragung, sodass stets das Wesentliche gezeigt werden kann, egal ob Sprecher aus dem Auditorium, Beamer- oder Tafelbild.

Mittels eines über IP angebundenen Content Servers können Übertragungen oder rein lokale Veranstaltungen aufgezeichnet werden. Diese Aufzeichnungen können nachträglich bearbeitet und als Download den Teilnehmern zur Dokumentation bequem zur Verfügung gestellt werden.

Die Bedienung der Gesamtlösung erfolgt über ein bidirektionales Funk-Touchpanel, über das die Medientechnik und darüber hinaus auch die Gebäudetechnik wie Licht und Verdunkelung gesteuert werden können.

Kurz zusammengefasst:

  • unkompliziertes Bereitstellen externen Wissens
  • On-Demand- und Live-Übertragung mittels Content Server
  • Funk-Touchpanel zur Steuerung der Technik

 

 

 


Kurz zusammengefasst:

  • geräuschreduzierende Schallschutzgehäuse
  • Verwendung besonders lichtstarker Projektoren
  • Förderung effektiven Lernens durch digitale Technologien

Lösungen für Universitäten & (Fach-)Hochschulen

Zeitgemäßes Lernen durch elektronische Anzeigemedien

Zur Grundausstattung moderner Auditorien gehört die Übertragung der Lerninhalte per Projektor. Um die hierfür benötigten großen Bilddiagonalen zu erreichen, sind leistungsfähige Daten- und Videoprojektoren mit sehr starker Lichtleistung von bis zu 20.000 ANSI-Lumen notwendig.

Diese professionellen Installations-Projektoren erzeugen sehr viel Wärme und müssen dementsprechend stark be- und entlüftet werden. Ein speziell an den Beamer angepasstes Schallschutzgehäuse gewährleistet darüber hinaus eine angenehme Raumakustik.

Effektive Lernprozesse bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Vermittlung der Inhalte. Didaktische Netzwerke ermöglichen die Übertragung von Bildschirminhalten des Dozenten zu jedem anderen Monitor im Schulungsraum sowie deren zusätzliche Darstellung als Großbild über eine Beamerprojektion. Darüber hinaus kann der Dozent Bildschirminhalte einzelner Studenten auf dem eigenen Monitor anzeigen. Multimedia-Produkte wie Projektoren, DVD-Player, Visualizer oder interaktive Whiteboards können zusätzlich integriert werden. Von einer zentralen Steuereinheit sind alle im Raum integrierten PC-Arbeitsplätze sternförmig verkabelt. Die zentrale Steuereinheit wird vom Dozenten über eine Tastensteuerung oder über ein Touchpanel bedient.

One hand

Beratung und Konzepte für Sicherheit und Redundanz

Near

Grenzüberschreitende globale Kundenbetreuung

Kostenlose und herstellerneutrale Beratung

Verantwortungsvoll, fair und dynamisch