Videokonferenzen zwischen zwei Standorten sind heutzutage kein Problem mehr. Verbinden Sie zwei Systeme per IP – und schon kann es losgehen mit der „visuellen Kommunikation“.

Dieses einfachste Videokonferenzszenario ist wenig komplex und schnell realisiert. Was aber, wenn die Anzahl der Systeme steigt? Wenn die IP-Verbindung nicht so leicht herzustellen ist, wenn Firewall-Regeln zu beachten sind oder keine direkte IP Verbindung besteht?

Soll das System zusätzlich auch von Dritt-Systemen erreichbar sein? Wie steht es um die Sicherheit? Schon bei einer kleinen Erweiterung des Szenarios wird schnell klar, dass jede Installation, jede Lösung, jedes Videokonferenznetzwerk einzigartig ist...

Videokonferenz Infrastruktur MCU

Was Infrastrukturkomponenten leisten