Spenden statt Weihnachtskarten

Jeder Euro zählt – wir möchten ein Zeichen setzen und haben uns entschlossen, dem Kinderhospiz Sternenbrücke eine Geld- und Sachspende bereitzustellen.

Arwed Plate with Sternenbruecke
14.12.2011 -

Weihnachten steht vor der Tür – Fest der Liebe, Fest des Schenkens und alljährlich die Zeit, Verbundenheit mit seinen Mitmenschen zum Ausdruck zu bringen. Wir haben uns entschlossen, zu verzichten – auf Weihnachtskarten, Worthülsen, Präsente und Papier­müll – und stattdessen dort zu helfen, wo wirklich Hilfe benötigt wird. Sinnvoll und nachhaltig. Die Wahl ist uns nicht leichtgefallen, und nach demokratischer Abstim­mung unserer Belegschaft letztendlich auf eine Geld- und Sachspende für eine kleine, viel zu wenig beachtete Hamburger Einrichtung gefallen:

"Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben." Unter diesem Leitspruch hilft das Kinder-Hospiz Sternenbrücke unheilbar erkrankten Kin­dern und Jugendlichen, zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern einen würdevol­len Weg bis zu ihrem Tod zu gehen. Zwölf schwerstkranke junge Menschen bis zu ei­nem Alter von 27 Jahren und deren Familien können hier für mindestens 28 Tage im Jahr zur Entlastungspflege, in der letzten Lebensphase unbegrenzt aufgenommen wer­den. Ziel des Kinder-Hospizes ist es, betroffenen Familien nachhaltige und professio­nelle Unterstützung auf ihrem schwierigen Weg zu geben – von der Diagnosestellung an, während der oft langen Erkrankungszeit, in der letzten Lebensphase und auch über den Verlust hinaus.

Da die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Finanzierung durch gesetzliche Kostenträger wie Kranken- und Pflegekassen, Sozial- oder Jugendämter in Deutschland für Kinder-Hospize noch nicht umfassend geregelt sind, ist die Sternenbrücke auf ein jährliches Spendenvolumen von ca. 1,7 Mio. Euro angewiesen, um ihre Kosten für Pflege und Begleitung, ärztliches, therapeutisches und pädogogisches Personal sowie Reparaturen und Erneuerungsinvestitionen zu decken, und auch weiterhin allen Be­troffenen unabhängig von ihrer finanziellen Situation offen zu stehen.

Umso mehr freut es uns, dass alle Spenden, die in der Zeit vom 01. Dezember 2011 bis zum 31. Januar 2012 über die Internetseite http://www.sternenbruecke.de/ getätigt werden, von der Bethe-Stiftung verdoppelt werden!

Jeder Euro zählt – wir möchten ein Zeichen setzen, und den schwersterkrankten Gästen der Sternenbrücke etwas Gutes tun. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und allen Gästen, Mitarbeitern, Freunden und Förderern des Kin­der-Hospizes Sternenbrücke eine schöne Weihnachtszeit!