DEKOM unterstützt soziale Projekte

Gesellschaftliche Verantwortung und Engagement sind wichtige Bestandteile der Unternehmenskultur der DEKOM, weshalb das Unternehmen auch in diesem Jahr vier soziale Projekte mit einer Spende unterstützen möchte.

Social Projects
02.04.2015 -

Folgende soziale Projekte unterstützt die DEKOM in 2015:

- Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ist eine Einrichtung für Kinder und junge Menschen bis zu einem Alter von 27 Jahren. Hier werden Patienten mit unheilbaren oder degenerativen Erkrankungen, für die keine kurativen Therapien mehr möglich sind, und die eine begrenzte Lebenserwartung haben, behandelt. Es ermöglicht einen gemeinsamen Weg - vom ersten Kontakt in der Krankheitsphase bis zur individuellen Lebensform - im Sterbeprozess. So können die Betroffenen, da nicht immer aus familiären, häuslichen oder medizinischen Gründen zu Hause eine vollzeitige Versorgung möglich ist, durch ein Entlastungspflegeangebot der Sternenbrücke versorgt werden. Unter Betreuung der Organisation wird es den Patienten und Familien ermöglicht, den letzten Weg gemeinsam zu beschreiten.

- Projekt für Sozialmedizinische Nachsorge für Kinder

Dieses Projekt wird durch das Zentrum für Familienbegleitung Kinderlotse e.V. betreut, ein Verein, der sich seit 2007 am UKE für pädiatrische Patienten und deren Familien einsetzt. Unter sozialmedizinischer Nachsorge versteht man die Begleitung schwerkranker Kinder und deren Eltern und Geschwister auf dem Weg der Klinik nach Hause. Weiterhin fördert das Projekt die Unterstützung der Betroffenen insofern, als dass den Patienten eine klare Strukturierung ihrer häuslichen Weiterbetreuung und durch Wahrung der familiären Integrität, Sicherheit geboten wird.

- Bundesverband für angeborene Gefäßfehlbildungen e.V.

Die 2007 aus drei Selbsthilfegruppen gegründete Organisation wirbt in der Öffentlichkeit für den Austausch von Erfahrungen und Informationen von Patienten zu Patienten, welche an Gefäßfehlbildungen leiden. Eine Erkrankung bei Betroffenen soll frühzeitig erkannt, richtig behandelt und rechtzeitig an die geeigneten Ärzte vermittelt werden.

- Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V.

Das Kinderhospiz soll für betroffene Kinder zu einem zweiten Zuhause werden, in das sie immer wieder für Kurzaufenthalte in einer angenehmen familiären Atmosphäre zurückkommen dürfen. Kinder, welche an einer unheilbaren Erkrankung oder einer schweren Behinderung leiden, und dadurch eine eingeschränkte Lebenserwartung teilen, haben hier die Möglichkeit, die letzten Momente mit ihren Familien zu verbringen. Durch ansprechend gestaltete Räumlichkeiten wird den Eltern ermöglicht, Abschied von ihren Kindern zu nehmen.

Alleine in Hamburg gibt es über 70 soziale Projekte, die auf Unterstützung in Form von Sach- oder Geldspenden angewiesen sind.

Die DEKOM freut sich, einige dieser Projekte dieses Jahr unterstützen zu können, und so einen Beitrag für die Gesellschaft leisten zu können.